Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

German Design Award 2018

Designer-Preis für Fichtenplatte

VITA Naturholzplatte gewinnt den German Design Award 2018  

Die VITA Naturholzplatte der elka-Holzwerke gewinnt eine der anerkanntesten Design-Auszeichnungen weltweit: den German Design Award 2018. Der Preis wird vom Rat für Formgebung vergeben, der deutschen Marken- und Design-Instanz. „Die Naturholzplatte Vita vereint hervorragende ökologische Eigenschaften mit den statischen Anforderungen an eine Bauplatte“, begründete die Jury ihre Entscheidung. Die Auszeichnung wurden den Preisträgern am 9. Februar im Rahmen einer Festveranstaltung in Frankfurt / Main übergeben.

Die Design-Auszeichnung führen nur „innovative Produkte oder Projekte, die wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft“ sind. So verlangt es die Jury. Autos und Stapelstühle wurden bereits für den angesehenen Preis nominiert, E-Bike-Kleidung und ein Expo-Pavillon. Und nun auch die VITA Naturholzplatte.

Wohlgemerkt: Es geht hier nicht um ein Möbelstück, nicht um besonders raffinierte Holzverbindungen, nicht um ein Projekt im Bereich der Innenarchitektur. Sondern tatsächlich um eine schlichte Holzplatte. Genauer: eine mehrschichtige Fichtenholzplatte in den Qualitätsstufe AB/B und B/C.

Was macht die VITA Naturholzplatte so aufregend, dass die Jury sie in den Kreis der Gewinner aufnahm? – Es sind dieselben Kriterien, die auch für ein gutes Design von Autos, Möbeln oder Kleidung gelten: überzeugende Lösungen in den Bereichen Funktion, Optik und Nachhaltigkeit. „Die Platte ist vielseitig einsetzbar, optisch sehr hochwertig und fast schadstofffrei“, fasst Dagmar Hilden-Kuntz, Marketing- & Vertriebsleitung der elka Holzwerke, die Produktvorteile zusammen.

Vielseitig einsetzbar ist die VITA-Platte, weil sie den Emissionsanforderungen einer Möbelplatte ebenso wie den statischen Ansprüchen einer Bauplatte entspricht. Aufgrund ihres hervorragenden Stehvermögens und der hohen Festigkeit bei geringem Gewicht eignen sich die Mehrschichtplatten auch hervorragend für den Holz-, Dach- und Treppenbau.

Besonders im Möbel- und Innenausbau kommen die optischen Qualitäten der Platte zum Tragen. Die ausgesprochen sorgfältige Verarbeitung wird auch im Detail deutlich. So werden bei elka die Naturastdübel nicht auf gut Glück, sondern passend zur Maserung des Holzes eingefügt.

Im Bereich der Nachhaltigkeit trumpft das mittelständische Holzwerk aus dem Hunsrück richtig auf. Die VITA Naturholzplatten sind die einzigen Mehrschichtplatten am deutschen Markt, welche die hohen Anforderungen von „Sentinel Haus“ und dem verschärften „Blauen Engel“ erfüllen sowie auch den neusten Baurechtsanforderungen, der Musterverwaltungsvorschrift Technische Bestimmungen (MVV TB). Die Emissionswerte betragen unter 0,03ppm Formaldehyd bei geringsten VOC-Werten. Das Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Für die verarbeitungsfreundliche Verleimung entwickelte elka ein spezielles Verfahren, das geringste Schadstoffemissionen garantiert.

„Eine saubere, ehrliche Platte“ umriss Senior-Chef Karl-Robert Kuntz einst das Ziel der Entwicklungsarbeiten. Damals war er seiner Zeit voraus. Heute erlebt der Holzbau eine Renaissance, die ökologischen Ansprüche sind gewachsen, die Kontrollen werden strenger. Die Auszeichnung der VITA Naturholzplatte mit dem German Design Award 2018 setzt ein deutliches Zeichen: Es geht.

Drucken

 

 
 

 

esb Plus/ VITA